News

Die aktuellsten Nachrichten des Freundeskreises:

Eindrücke aus der Flüchtlingssozialarbeit

Wie fühlt es sich an, als Sozialbetreuer der Gemeinschaftsunterkunft Gretherstrasse 100 Flüchtlinge zu betreuen? In einem Blog gibt Simon Geiger Einblicke in seinen anspruchsvollen Alltag. Die überbordende Bürokratie, die hohen Erwartungen von allen Seiten und der Zeitdruck machen die Aufgabe nicht leicht. Doch auch sie gibt es: ruhige Momente im Gespräch, in denen über die Kulturgrenzen echte Verbundenheit entsteht.

Sachliche Atmosphäre in Brombach

Bei einer Bürgerinformation haben das Landratsamt und die Stadt Lörrach über die bevorstehende Einrichtung der Notunterkunft in Brombach informiert. In der Hugenmatt werden zwei je 45 Meter lange Hallen in Leichtbauweise errichtet (eine Mitte und eine Ende Oktober). Etwa 200 Interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich in sachlicher Atmosphäre über das Vorhaben. 

Notunterkünfte in Lörrach

Auf dem ehemaligen Sportplatz in Brombach und auf einem Grundstück im Innocel-Quartier werden ab Oktober Leichtbauhallen und Container errichtet, um insgesamt 300 weitere Flüchtlinge aufzunehmen. Außerdem könnten bis zu 30 traumatisierte Menschen im November und Dezember in der Jugendherberge Zuflucht finden, wie die Stadt Lörrach und der Landkreis jetzt bekannt gaben. Der Bedarf an ehrenamtlichem Engagement wird weiter steigen.

Trommeln im Hof

Was passiert, wenn ein Trommelensemble im Hof der Gemeinschaftsunterkunft seine afrikanischen Instrumente aufbaut und loslegt? Die Gruppe "Koumpo" machte die Probe aufs Exempel und war von der Resonanz der Flüchtlinge begeistert. Diese übernahmen immer mehr Trommeln und machten den einen oder anderen Musiker arbeitslos. Bei dem Erfolg dürfte die Aktion eine Fortsetzung finden.